Christina Mayr

Picture of Christina

Christina

Dienstag, 20 Juni, 2023

Seelenvertrag – der geheime Plan unserer Seele

Die Kreativität unserer Seele ist uns hinlänglich bekannt. Und auch der Seelenvertrag ist ein wichtiges Detail ihres Planes. Doch es liegt soviel mehr in den Dingen, die unsere Seele für uns vorbestimmt hast. Sie hat eine eindeutige Auswahl getroffen. Für die Emotionen, die sie erleben möchte. Für die Dinge, die sie erfahren möchte.

Wir erfahren immer nur Teile unseres Seelenplanes. Nie alles. Alles, was wir über Channelings, Kartenlegungen, etc. erfahren dürfen wir ändern. Was wir nicht ändern dürfen, werden wir niemals erfahren.

Über unsere Seele

Die Seele sucht sich auf der Inkarnationsebene sein emotionales Kleid und somit seine Erfahrungen aus. Sie hat nur das reine Bewusstsein von Liebe und Neutralität! Ein Teil der Seele sucht sich eine menschliche Aufgabe. Der andere Teil bleibt oben als Hohes Selbst und stellt die Verbindungen zum alten Wissen her!

Jede Seele an sich ist neutral und immer bereit mitzuarbeiten. Jedoch hat ein Mensch den freien Willen auf der Erde einen Weg zu ändern. Und zu entscheiden, dass der Lernprozess zu schwer oder kaum zumutbar ist! Der Mensch ist an ein Zeit-/Raumgefühl gebunden – nicht aber die Seele.

Das emotionale Kleid

Die Seele sucht sich mit dem Seelenvertrag auf der Inkarnationsebene sein emotionales Kleid und somit seine Erfahrungen aus. Es kann und darf geändert werden! (Als erstes sucht sich die Seele die gewünschten Emotionen aus, dann die dazugehörigen Seelen und die Erfahrungen…)

Die Seele speichert alle Erfahrungen, die mit den Gefühlen kommen, im emotionalen Kleid ab. Erlebtes wird ewig gespeichert. Daher haben Menschen z.B. unterschiedliches Schmerzbewusstsein bei Gefühlen oder am Körper (Schneiden in Finger, Spüren von Hitze/Kälte).

Seelenabsprachen = Seelenvertrag in Liebe

  • Jeder Mensch bzw. jede Seele hat mit jedem Menschen, der ihm begegnet einen Vertrag. Einen sogenannten Seelenvertrag.
  • Seelen verbinden sich auf energetischer Ebene – der Seelenebene – miteinander. Dort “hecken sie einen Plan aus”.
  • Damit die Seelen ihre Erfahrungen für das emotionale Kleid machen können. Dies ist Priorität Nummer 1 für die Seele.
  • Doch, um diese Aufgaben zu erfüllen, benötigt es ein Gegenüber.
  • Daher sucht sich die Seele eine weitere Seele aus, um ihre emotionalen Erfahrungen machen zu können.

Unter gewissen Voraussetzungen kann man Teile eines Seelenvertrages ändern. Doch nur in Absprache mit den jeweiligen Seelen – und in Rücksprache mit dem kosmischen Rat. Das ist ein Sternengremium. Es besteht aus Sternenwesen und aufgestiegenen Meistern. Letztere weil sie ihre menschlichen Erfahrungen einbringen können.

Wie kann man einen Seelenvertrag ändern?

Generell ändert man keine Seelenverträge. Nur im Notfall und als letzte Methode, wenn alles an Arbeiten und Heilungen “ausprobiert” wurde.

In Rücksprache mit der Geistigen Welt kann man – vielleicht! – einen Seelenvertrag ändern oder auflösen. Hier sollte man sich immer explizit alle Seelenabsprachen und Lernthemen anschauen. Was passiert, wenn ein Vertrag “zu früh” aufgelöst wird? Der Mensch muss seine Lernerfahrung auf anderem Wege und in weiteren Inkarnationen wieder machen.

Es gibt die Möglich eines Rituals zur Änderung eines Seelenvertrages. Dieses darf man immer nur für sich selbst machen. In Abstimmung mit dem bewussten freien Willen.

Alles Liebe, Christina

PS: Möchtest du mehr zu dem Thema wissen? Dann lade ich dich zu einem persönlichen Gespräch ein. Du hast auch die Möglichkeit eine Unterrichtseinheiten bei mir zu buchen.

Nach oben